Arbeitsplatzlärm – wo ist die Grenze?

Dauerhafter Lärm macht krank. An Arbeitsplätzen ist er allerdings nicht immer zu vermeiden. Ab wann aber ist die maximale Lärmbelastung erreicht? Und zu was sind Arbeitgeber verpflichtet?

Tolle Tage im Büro

Mit dem Karneval beginnen die „tollen Tage“: Bützje und anzügliche Witze, Kostüme und reichlich Alkohol. Doch was außerhalb des Jobs normal ist, ist noch lange nicht am Arbeitsplatz erlaubt.

Burnout: In zehn Schritten zurück ins Leben

Burnout ist ein schleichender, allmählicher Prozess, und auch der Rückweg braucht seine Zeit. Mit einem großen Sprung, einem einzigen Kraftakt heraus aus der Misere – das ist eine verlockende Vorstellung, mit dem kleinen Haken, dass sie nicht realistisch ist.

Veränderung durch Vernetzung

Unsere rasante Welt, die sich pausenlos wandelt, ist auf Kollisionskurs mit den Beharrungstendenzen der Menschen. Höchste Zeit, sich für diese komplexe Wirklichkeit, ihre immense Dynamik und die komplette globale Vernetzung zu wappnen – und sich aufs Next Level zu bringen.

Sind Allergiker echte Kranke?

Wer unter Allergien leidet, fühlt sich oft hundeelend. Doch gelten hier die gleichen Regeln wie bei anderen Krankheiten auch oder müssen diese Mitarbeiter die Zähne zusammenbeißen und zur Arbeit gehen – egal, wie es ihnen geht?

Was tun, wenn man zu Unrecht des Mobbings beschuldigt wird?

Die Folgen des Mobbings sind für Betroffene enorm. Sie reichen von gesundheitlichen Schäden bis zum Selbstmord. Doch was tun, wenn man zu Unrecht beschuldigt wird?

Rufbereitschaft: Arbeitgeber haften für Unfallschäden

Ordnet ein Arbeitgeber Rufbereitschaft an, und hat der Mitarbeiter auf dem Weg zum Einsatz mit seinem Privatwagen einen Unfall, haftet der Arbeitgeber für die Unfallschäden.

Gewohnheiten erfolgreich verändern

Gewohnheitsforscher haben herausgefunden: 43 Prozent unseres täglichen Verhaltens sind Gewohnheiten. Wie man neue wertvolle Gewohnheiten etablieren und alten verändern kann, weiß der Verhaltenstherapeut Matthias Hammer.

Sicherheit ist (k)eine Illusion

Wir alle haben ein Grundbedürfnis nach Sicherheit. Doch durch den täglichen Stress an allen Fronten geraten wir, und damit auch Unternehmen, viel zu schnell in eine Schieflage. Das muss nicht sein.

Gefahren der Selbstvermessung

Wir übergeben neuen Technologien die Kontrolle: Apps und Algorithmen sagen uns, was gut oder schlecht für uns ist. Verbessern wir damit unsere Lebensqualität oder verlernen wir so, auf unsere Intuition und unser eigenes Körpergefühl zu hören?

Feinfühlig und trotzdem zufrieden im Beruf

Trifft die Feinfühligkeit auf das Berufsleben, gilt es, die richtige Balance zwischen Feinfühligkeit und Arbeitsanforderungen zu finden. Wie das geht, weiß Nicole Lindner aus eigener Erfahrung.

Erfolg durch Liebe

Mike Fischer ist Unternehmer aus Leidenschaft und das erfolgreich. Sein Geheimnis ist dabei sehr einfach: eine liebevolle Mitarbeiterführung. Wie sein Unternehmen tickt, zeigt er in „Erfolg hat, wer mit Liebe führt“.

Führen mit Empathie

Wer Menschen führen will, muss sie mögen. Denn nur so entstehen Beziehungen, Nähe und Vertrauen. Der Kitt dabei ist Empathie. Was einfach klingt, ist eine große Herausforderung, weiß Ilka Piechowiak.

Vom Mitarbeiter zum Mitgestalter

Wir stecken mittendrin im „Change“. Nicht nur im Alltag, sondern auch im Job verändert sich alles rasant. Nichts bleibt, wie es ist. Egal, wie wir dazu stehen.

Die Mittelschicht unter Druck

Das Prekariat beginnt heute in der Mittelschicht. Immer mehr Menschen in angesehen Berufen kämpfen mit begründeter Existenzangst. Das ist ein gefährlicher Trend: Selbst gut Qualifizierte fühlen sich abgehängt. Unsere Gesellschaft gerät unter Druck.

Der DNA des Unternehmertums auf der Spur

Um die Eigenschaften von Unternehmerpersönlichkeiten zu spiegeln, befragte Bernd Remmers über ein Dutzend bekannte Schweizer Unternehmerinnen und Unternehmer, „denn nichts hilft mehr, als von den Besten zu lernen“.

Müssen Arbeitgeber ihre Mitarbeiter schützen?

Die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten, gehört zu den wichtigsten Aufgaben von Arbeitgebern. Wer das zu lax nimmt, bekommt Probleme mit Betriebsrat und Berufsgenossenschaft.

Mutmacher beflügeln

Führung bedeutet, anderen zu helfen, ihr Bestes zu erreichen. Das gilt für den Einzelnen genauso wie für Teams. Führung ist einfach, aber nicht leicht.

Inflation der Lieblingsdinge

Was hat einen besonderen Wert und was hat sich im Laufe der Jahre nur angesammelt? Eine Frage, die Barbara Messer immer wieder beschäftigt. Ihre Antwort: Der Schüssel zu wirklichen Lieblingsdingen ist der Minimalismus.

Wichtige Ressource Wertschätzung

Wertschätzung ist eine wichtige Ressource, die Konfliktpotenzial verringert und zu mehr Beliebtheit führt. Ob und wie Wertschätzung zu üben ist, beantwortet Dörthe Huth im Interview.

1 2 3 4 8