Große Orientierungslosigkeit

Der Übergang von der Schule in Ausbildung und Studium verläuft heutzutage nicht mehr reibungslos und friedlich. In vielen Familien spielen sich wahre Dramen ab. Ulrike Bartholomäus weiß, wie eine Starthilfe aussehen kann.

Tabuthema Depression

Die Zahl der Menschen mit Depressionen steigt rasant an. In der OECD belegt Deutschland nach Island den zweiten Platz. Dabei sind wir nicht dazu geboren, depressiv zu sein. Vielmehr ist es eine Krise, aus der wir auch wieder rauskommen können, … Weiterlesen

Werde CEO deines Lebens

Im Job konzentrieren wir uns täglich darauf, Projekte zu planen und unsere Ziele zu verfolgen, aber wissen wir eigentlich, welches Ziel wir in unserem Leben erreichen wollen?

Das ist so fad!

Barbara Messer rät zu einem offenen Blick auf das, was wir gerade erleben. Denn das ist der Kern des „Lebensmenüs“, dem wir durch unsere jeweilige Konnotation die entsprechenden Facetten und Farben geben.

Wie weit gehen, um beliebt zu sein?

Kaum jemand möchte nicht beliebt, erfolgreich und sympathisch sein – und hat deshalb schon einmal gegen seine Prinzipien, Werte und Überzeugung gehandelt. Carsten K. Rath weiß, wie man vom Mitläufer zum Individualisten wird.

Wenn erst…

…Samstag, Urlaub, die neue Wohnung bezogen, die neue Chefin eingearbeitet, die Prüfung geschafft ist, wird alles besser. Wenn nur das Wörtchen „wenn“ nicht wär.

Agil ist nicht alles

Schlägt man Wirtschaftsmagazine auf, beginnen viele Sätze mit agil: agiles Management, agiles Büro, agiles Arbeiten. Dabei steht agil für beweglich, unvorhersehbar, offen, spontan. Dass das was auf die Dauer mit uns Menschen macht, ist logisch.

Heute hier, morgen dort?

Was ist stärker in der Gesellschaft verankert, die Sehnsucht nach Freiheit oder nach Sesshaftigkeit? Barbara Messer hat hier eine glasklare Meinung!

Entscheiden ist einfach

Jeden Tag treffen wir etwa 20.000 Entscheidungen. Viele davon fallen uns leicht. Bei wichtigen Entscheidungen tun wir uns jedoch meist schwer, da sie oft große Auswirkungen auf unser Leben haben. Dabei ist Entscheiden ganz einfach, weiß Entscheidungsforscher Philip Meissner.

Stellschrauben des Lebens

Wer ständig jammert und klagt, ist der Motor seiner Abwärtsspirale. Wer hingegen nicht über die Dunkelheit klagt, sondern ein Licht anzündet, dreht an Stellschrauben, die stärken und die Selbstwirksamkeit erweitern.

Ich bin dann mal weg

Kaum jemand hat das Buch oder den Film von Hape Kerkeling nicht gelesen bzw. gesehen. Nicht verwunderlich, viele träumen von einem Aufbruch, von der Leichtigkeit des Unterwegsseins. Barbara Messer hat nicht nur geträumt, sondern ist aufgebrochen.

Ohne Ballast ins neue Jahr

Zu den guten Vorsätzen fürs neue Jahr gehört für viele das Aussortieren und Entrümpeln. Barbara Messer weiß, wie Neujahrsvorsätze nicht nur bloße Theorie bleiben.

So gelingt Kreativität!

Kreativität ist eine Haltung, die darauf abzielt, Neues zu entdecken und zu erschaffen, experimentierfreudig zu sein und sich in unbekanntes Terrain zu wagen. Wie jeder das erreichen kann, weiß Isabell Osann.

Wer will, findet Wege

Ausreden finden sich immer, Schuld haben die anderen. Nicht selten jedoch wird aus dem „Man müsste mal“ schließlich ein „Hätten wir mal besser“. Dominic Multerer rüttelt jetzt auf und zeigt, wie es besser geht.

Alltagsanmut statt durch den Alltag stolpern

Wer fokussiert handelt und agiert, denkt bereits im Jetzt an die nächsten Schritte. Das sorgt für mehr innere und äußere Anmut – das Gegenteil von einem Stolpern durch den Alltag.

Endlich erfolglos!

Bestsellerautor, Comedian und Philosoph Sebastian Rabsahl alias Sebastian 23 fühlt dem Zeitgeist auf den Zahn. In Endlich erfolglos! seziert er mit Witz, Ironie und Tiefsinn all die klugen Ratschläge, die täglich auf uns einprasseln.

Durchhalten oder aufgeben?

Mein Projekt „Ein Jahr im Wohnmobil“ hatte im Kern die Absicht, einmal mehr zu erfahren, wie es gelingen kann, weiterzumachen, auch wenn es schwer ist.

Eliten gefährden die Demokratie

Die Eliten schotten sich mehr und mehr ab und erneuern sich aus sich selbst heraus. Das bedroht unsere Demokratie. Elitenforscher Michael Hartmann zeigt, wie Haltung und Herkunft zusammenhängen und dass ein Politikwechsel nur durch eine durchgreifende soziale Öffnung möglich ist.

Weile ohne Eile

Zeit ohne Ende haben. Ohne Ziel, einfach nichts tun. Die Kostbarkeit im Moment genießen. Eine lange Weile, die nicht mit Langeweile zu verwechseln ist. Wie das geht, weiß Barbara Messer.

„Du kannst das, fang einfach an!“

Nach einer Sinnkrise findet sich Christine Dohler in einem Kloster in Nepal wieder. Der Beginn einer Reise zu sich selbst und mitten rein ins Leben. Ehrlich, humorvoll und voll Selbstironie erzählt die Journalistin von ihrem Weg.

1 2 3 4