» » Gemütlichkeit auf Knopfdruck?

Gemütlichkeit auf Knopfdruck?

Gemütlichkeit auf Knopfdruck?
Es sind oft die kleinen Dinge, die einen Zauber schaffen.

Viele sehnen sich nach Gemütlichkeit, Frieden, einem guten Miteinander. Sie wünschen es sich hyggelig. Dieses Wohlbefinden ist überall zu schaffen, auch an den kleinsten Orten und ohne materiellen Dingen.

Hyggelig – ein im Dänischen und Norwegischen häufig verwendetes Adjektiv, was gemütlich, angenehm, nett bedeutet – ist ein Trend, zu dem es mittlerweile viele Bücher und Zeitschriften gibt. Die Idee, Wohlbefinden zu verbreiten, ist vor allem auch für Menschen, die auf wenig Raum leben, sehr wichtig. Gerade wo wenig Platz ist, muss dieser zweckmäßig genutzt werden – dabei nicht die Gemütlichkeit und Ästhetik zu vernachlässigen, ist eine Herausforderung.

Die Lösung liegt im Einfachen

Gemütlichkeit und Wohligkeit braucht jedoch nicht zwangsläufig viel Materielles. Es sind oft die kleinen Dinge, die einen Zauber schaffen. Das ist die Komposition von Materialien und Farben, ebenso wie von Worten, Gesten und Verhaltensweisen. Diese sind oft noch wichtiger, als die Blumen auf dem Tisch oder die Farbe der Servietten oder Kissen. Denn Wohligkeit und Wohlbefinden verbreiten sich durch Lächeln, Augenkontakt, liebevolle Gesten, freundliche und ehrliche Wort. Und das gilt für alle unsere Lebensorte – die privaten, wie auch das Zusammensein mit anderen Menschen am Arbeitsplatz.

Wenn Menschen auf engem Raum zusammenarbeiten und -leben, dann hilft der Gedanke, für ein gemeinsames hyggeliges Gefühl zu sorgen sehr, um manch einen Stimmungsengpass im Alltag zu vermeiden. Dabei liegt die Lösung – privat wie beruflich – im Einfachen: Eine verbindliche und damit auch vertrauensvolle Stimmung entsteht durch Nähe und Vertrauen, durch echte Begegnungsmomente oder Zusammenkünfte, die sich dem Menschen und seinem wirklichem Bedürfnis nach Nähe widmen.

Die Skandinavier leben uns in vielerlei Hinsicht positive Dinge vor

Wichtiger als die bunten Gardinen an den Fenstern sind die Menschen, die im Haus wohnen. Wie gehen sie miteinander um? Wie sehr schauen sie sich in die Augen? Und wie wichtig ist das Gemeinsame, was sie aus besonderen Momenten heraus schaffen? Da liegt das Hyggelige, das Warme, Weiche und Verbindende.

Die Skandinavier leben uns in vielerlei Hinsicht positive Dinge vor. Gerade im Bereich der sozialen Versorgung, der Bildung, aber auch dem Design liegen sie oft vorne. Doch neben schönen und warmen Farben, Kerzenständern, stimmiger Deko und jahreszeitlichen Ambiente liegt das warme Miteinander. Und dieses hyggelige Gefühl kann ich für mich selber schaffen und überall mit hinnehmen. Das ist mein kleines Hyggelig, was ich mit mir führe – egal ob im Wohnmobil oder im Rucksack über die Alpen oder im Coaching.

Ihre Barbara Messer

 

Das pure Leben spüren

 

Das pure Leben spüren
Warum wir nicht viel brauchen, um glücklich zu sein
von Barbara Messer
Gabal Verlag (1. Auflage, März 2018)
15 Euro (D)
ISBN 978-3-86936-834-4