» » Smalltalk für Schüchterne

Smalltalk für Schüchterne

Smalltalk für Schüchterne
Aus Unsicherheit halten sich viele zurück.

So gut wie jeder kennt sie: Diese angespannten Momente, in denen einem die Worte fehlen. Doch nur wer Smalltalk beherrscht, kann neue Bekanntschaften schließen und netzwerken.

Kommunikationsfreudigen Menschen fällt es leichter als schüchternen, mit unbekannten Personen in ein unverfängliches Gespräch zu kommen. Doch wir brauchen Smalltalk, um mit Fremden warm zu werden, uns anzunähern und im Gedächtnis zu bleiben. Smalltalk ist also ein wichtiges kommunikatives Mittel, um in einer unbekannten Umgebung neue Kontakte zu knüpfen. Dabei braucht es für einen gelungenen Auftakt zum Smalltalk kein einziges Wort – sondern erst einmal nur ein Lächeln. So lässt sich die eigene Schüchternheit überspielen und es signalisiert dem Gegenüber Offenheit. „Lächeln ist die perfekte Strategie für Introvertierte“, ist Magda Bleckmann deshalb auch überzeugt.

Die Kommunikationsexpertin gibt in ihrem Buch Smalltalk Smalltalk-Einsteigern, aber auch Profis Anregungen, wie introvertierte Menschen ihre Stärken erkennen und leichter ins Gespräch kommen – und auch im Gespräch bleiben. Denn Smalltalk ist keine Magie. „Die Kompetenz, ein Gespräch zu führen und interessant zu plaudern kann jeder lernen und ist kein Privileg derer, die es schon in der Kinderstube mitbekommen haben“, so Bleckmann.

Ehrliches Interesse am Gegenüber

Die ehemalige Spitzenpolitikerin ist heute Unternehmensberaterin und Expertin für exklusive Karriere-Netzwerke. Sie weiß, wie man locker ins Gespräch kommt und überzeugend präsentiert. Ferner gibt sie als Rednerin und Dozentin an verschiedenen Fachhochschulen ihr Wissen in Vorträgen weiter. „Smalltalk ist keine Zauberei, sondern eine Summe von Verhaltensweisen, die wir uns aneignen können“, so die Expertin. Dabei müssen wir keinesfalls brillant sein, sondern sollen in erster Linie eines erreichen: sympathisch rüberzukommen.

Smalltalk für Introvertierte, die sich im Stimmengewirr der Lauten durchsetzen wollen, gelingt mit strategischer Vorbereitung, einem netten Lächeln, offenen Fragen und vor allem ehrlichem Interesse für ihr Gegenüber. Auf die Fragen, welche Fettnäpfchen es zu vermeiden gilt, welche Gesprächsthemen besonders unbeliebt sind und wann man Lügen erzählen darf, liefert Bleckmann in ihrem Buch Antworten. Sie ist überzeugt: „Die Kunst des kleinen Gesprächs zu beherrschen, kann zu großen Erfolgen führen.“

 

 

Smalltalk
Wie introvertierte Menschen ihre Stärken erkennen und leichter ins Gespräch kommen
von Magda Bleckmann
Goldegg Verlag (1. Auflage, April 2019)
12,95 Euro (D)
ISBN 978-3-99060-109-9