» » Wettbewerbsvorteil Mitarbeiterbindung

Wettbewerbsvorteil Mitarbeiterbindung

Wettbewerbsvorteil Mitarbeiterbindung
Emotional gebundene Beschäftigte sind mit Hand, Herz und Verstand bei der Arbeit.

Viele Firmen betonen gerne die Bedeutung ihrer Mitarbeiter für ihren Geschäftserfolg. Doch wie sieht es in der Realität aus? Leere Worthülse oder erhalten Arbeitnehmer tatsächlich die Aufmerksamkeit, die sie verdienen?

„Die Mitarbeiter sind unser wichtigstes Kapital“, „Was wir sind, sind wir durch unsere Mitarbeiter“, „Unser Unternehmen ist eine Familie“ – auf Karriere-Websites, in Geschäftsberichten oder bei Vorträgen betonen Firmen gerne die Bedeutung ihrer Mitarbeiter für ihren Geschäftserfolg. Doch wie sieht es in der Realität aus? Handelt es sich dabei nur um leere Worthülsen oder stehen Arbeitnehmer tatsächlich im Fokus aller Bemühungen und erhalten die Aufmerksamkeit, die sie scheinbar verdienen? Wie beurteilen die Beschäftigten die erlebte Führung? Gelingt es Führungskräften hierzulande, die zentralen emotionalen Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter, wie beispielsweise Rückmeldung zur Arbeitsleistung oder Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, zu erfüllen?

Diese und weitere Fragen untersucht der Gallup Engagement Index in Deutschland seit 2001. Anhand von 12 Kriterien zum Arbeitsplatz und -umfeld gibt der Index Auskunft darüber, wie es um die emotionale Bindung von Mitarbeitern und damit um ihre Motivation bei der Arbeit bestellt ist. Emotional gebundene Beschäftigte sind mit Hand, Herz und Verstand bei der Arbeit. Daher ist emotionale Mitarbeiterbindung nicht mit Zufriedenheit zu verwechseln – denn ein gleichgültiger Arbeitnehmer kann trotzdem zufrieden sein. Im Kontrast dazu haben emotional gebundene Mitarbeiter einen inneren Antrieb, Spitzenleistung zu erbringen, und legen unaufgefordert Verhaltensweisen an den Tag, die die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen positiv beeinflusst.

Die meisten Beschäftigten haben kaum eine emotionale Bindung

Seit fast 20 Jahren befragt Gallup in Deutschland Arbeitnehmer zu ihrem Arbeitsumfeld und ihren Erfahrungen am Arbeitsplatz – und die aktuellen Ergebnisse zeigen, das die emotionale Mitarbeiterbindung in Deutschland nach wie vor auf einem niedrigen Niveau ist. Von 100 Beschäftigten haben 85 Personen eine geringe oder gar keine emotionale Bindung an ihren Arbeitgeber. Eine gefährliche Situation: Denn mangelnde Motivation hat Auswirkungen auf die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Auch die Gefahr, dringend benötigte Fachkräfte zu verlieren, ist dadurch sehr hoch.

Bei der Zusammenstellung dieser umfangreichen Datenbasis für das Buch Engagement Index bestand für Marco Nink die Herausforderung darin, aus der Vielzahl von Themen und Ergebnissen diejenigen auszuwählen, die für eine breite Öffentlichkeit von Interesse sind. Er erläutert, woran es liegt, wenn Mitarbeiter Dienst nach Vorschrift machen oder gar innerlich kündigen, und macht deutlich, wie Führungskräfte ihr wertvollstes Kapital emotional besser binden können.

 

 

Engagement Index
Die neuesten Daten und Ergebnisse der Gallup-Studie
von Marco Nink
Redline Verlag (1. Auflage, August 2018)
30 Euro
ISBN 978-3-86881-706-5