» » Neue Zeiten brauchen ein neues Denken

Neue Zeiten brauchen ein neues Denken

Neue Zeiten brauchen ein neues Denken
Um Widersprüche und Spannungsfelder werden wir in Zukunft keinen Bogen mehr machen können. Daher müssen wir lernen, sie als Dreh- und Angelpunkt der kreativen Arbeit zu nutzen.

Manche Unternehmen, die heute noch auf der Erfolgsspur sind, landen morgen schon auf dem Abstellgleis. Herzlich Willkommen im VUCA-Zeitalter! Hier wüten Komplexität, Ambiguität und Umbrüche. Für den Zukunftsdenker Bernhard von Mutius steht fest, dass wir jetzt ein neues Denken benötigen.

Die Welt ist in Aufruhr. Die Wirtschaft steckt in einem tiefgreifenden Umbruch. Menschen und Organisationen stehen vor den vielleicht größten Herausforderungen ihrer Entwicklung. Dabei geht es nicht nur um die bloße Digitalisierung unserer Lebensbereiche, sondern um die Grundlagen unseres wirtschaftlichen und sozialen Lebens. Schnell wird deutlich: Das Wort „digitale Transformation“ greift hier zu kurz. Wir haben es in vielen Bereichen mit einem tatsächlich disruptiven Wandel zu tun. Und sich darauf einzustellen, mental, strategisch und kulturell, heißt, disruptives Denken zu entwickeln. Welche Geisteshaltung damit verbunden ist, um besser mit der immer größeren Unsicherheit und neuen Widersprüchen umzugehen, hat Zukunftsdenker Bernhard von Mutius bereits in seinem Buch Disruptive Thinking. Das Denken, das der Zukunft gewachsen ist gezeigt.

Wie es uns ganz konkret gelingt, ein solches Denken und eine solche Haltung praktisch zu entwickeln, verrät von Mutius in seinem Nachfolgewerk Disruptive Thinking Work- und Playbook. Und gibt seinen Lesern einen Leitfaden an die Hand, wie sie kreative und agile Praktiken auf überraschende Weise weiterführen können. Denn um Widersprüche und Spannungsfelder werden wir in Zukunft keinen Bogen mehr machen können. Hier lernen wir, sie als Dreh- und Angelpunkt der kreativen Arbeit zu nutzen, um so deren Realitätstauglichkeit zu erhöhen und eine Hebelwirkung in Veränderungsprojekten zu erzielen.

Ein Mutmacher-Buch mit vielen wertvollen Tipps

Von Mutius beschreibt den vor uns liegenden Weg als Gebirgsexpedition. Jedes Kapitel steht sinnbildlich für eine der insgesamt vier Stationen: Im Basecamp beginnt die mentale Herausforderung („be prepared for the unexpected“), beim Aufstieg wartet die strategische Herausforderung („be surprisingly simple“), oben angelangt stellt die Gratwanderung uns vor die organisationale Herausforderung („encourage people“). Jedes Kapitel bietet neben Hintergründen viele Beispiele, Methoden und Tools zur direkten Umsetzung.

Das Disruptive Thinking Work- und Playbook ist ein inspirierendes Praxisbuch für mehr Kreativität und nachhaltige Innovation. Dabei schöpft von Mutius aus seiner umfangreichen Erfahrung aus der Arbeit mit innovativen Mittelständlern, sozialen Organisationen und großen, global tätigen Unternehmen von Siemens bis Google. Das Ergebnis: Ein Mutmacher-Buch mit vielen wertvollen Tipps, das die Kraft hat, zum Kompass in turbulenten Zeiten zu werden.

 

 

Disruptive Thinking Work- und Playbook
Wie disruptives Denken im Alltag wirksam wird
von Bernhard von Mutius
Gabal Verlag (1. Auflage, Oktober 2019)
34,90 Euro (D) / 35,90 Euro (A)
ISBN 978-3-86936-932-7