» » Krise als Chance

Krise als Chance

Krise als Chance
Niemandem gelingt es, krisenfrei durchs Leben zu kommen.

Unsere Gesellschaft will nichts mit Krisen zu tun haben. Vielmehr herrscht der Glaube, man könne jede Krise vermeiden, solange man sich nur genug anstrengt. Dass das stimmt nicht, weiß Boris Thomas aus eigener Erfahrung.

Niemand postet auf Facebook, dass seine Firma kurz vor dem Konkurs steht und er als Geschäftsführer nicht mehr weiter weiß. Niemand veröffentlicht ein Selfie auf Instagram, das ihn einsam, verzweifelt und weinend auf dem Sofa zeigt. Niemand schreibt auf Twitter: 3 Uhr nachts. Kann nicht schlafen. Weiß nicht, wie ich am Monatsende meine Mitarbeiter bezahlen soll #kriseistmist #problemewälzen.

Boris Thomas, seit mehr als 20 Jahren Geschäftsführer im Familienunternehmen Lattoflex, hat es am eigenen Leib erfahren: Im väterlichen Unternehmen hat er alle Höhen und Tiefen hautnah miterlebt. Er war häufig dort, wo es wehtut und wo niemand sein möchte. Daher weiß er, die nächste Krise lauert schon hinter der nächsten Ecke. Doch heute macht ihm das nichts mehr aus. Sein Fazit: Krisen können uns immer und überall treffen – das gilt in der Familie und in unseren Beziehungen genauso wie für das eigene Unternehmen.

Gewappnet für alle Widrigkeiten!

In seinem Buch Fang nie an aufzuhören plädiert der Wirtschaftsingenieur daher für mehr Ehrlichkeit im Umgang mit Fehlschlägen. Denn Fakt ist: Niemandem gelingt es, krisenfrei durchs Leben zu kommen. Deshalb ist die eigentliche Frage: Sind wir bereit, immer wieder aufs Neue dazuzulernen – und ob wir es schaffen, gar nicht erst mit dem Aufhören anzufangen?

Der Autor lädt seine Leser ein, mit frischem Blick und aus einer anderen Perspektive auf die Niederlagen und Tiefpunkte im Geschäftsleben zu schauen. Denn oft erkennt man nur im Nachhinein, wie lehrreich die schmerzhaften Erfahrungen sind. Dabei ist Fang nie an aufzuhören kein überschwängliches Motivationsbuch. Es macht keine Versprechungen, vielmehr versöhnt es mit der Realität.

Rückschlag als Chance

Entlang seiner persönlichen Geschichte als Führungskraft beschreibt Thomas die typischen Phasen einer Krise und erläutert die sieben Schritte, mit denen jeder Rückschlag zur Chance wird. Zudem identifiziert er die Fallen, in die man während einer Krise häufig gerät: Das Leugnen, die Erstarrung und die Panik. Thomas vermittelt das Mindset der Zen-Mönche, das ihn selbst mittlerweile alle Probleme mit ruhiger Hand lösen lässt – angereichert mit eingestreuten und exklusiven Interviews mit Persönlichkeiten wie Bodo Janssen, Paul Kohtes, Sven Jánszky, Alexander Christiani und natürlich seinem Vater, Wilfried Thomas.

 

Fang nie an aufzuhören

 

Fang nie an aufzuhören
Das Mindset für Manager und Macher
von Boris Thomas
Campus Verlag (1. Auflage, Februar 2019)
22 Euro (D)
ISBN 978-3-593-51041-5