Smiley im Arbeitszeugnis

Unterschreibt ein Arbeitgeber das Arbeitszeugnis eines Mitarbeiters mit einem Smiley, darf das Zeichen nicht negativ wirken. Wenn schon, muss das Emoticon lachen, so die Richter des Arbeitsgerichts Kiel.

Arbeitszeugnis: Vorsicht vor vermeintlich wohlklingenden Formulierungen

Wer bei einer Bewerbung kein gutes Zeugnis vorlegen kann, hat schlechte Chancen. Doch Vorsicht, die vom Arbeitgeber angewandte Zeugnissprache ist trügerisch.

Lückenloses Arbeitszeugnis ist Pflicht

Ein Arbeitszeugnis muss das Wissen und die Fähigkeiten eines Mitarbeiters lückenlos wiedergeben. Halten sich Unternehmen nicht daran, verletzen sie ihre Sorgfaltspflicht.

Streitfall Arbeitszeugnis

Immer wieder gibt es zwischen Arbeitgebern und Mitarbeitern Streit, wenn ein Arbeitszeugnis auf dem Postweg verloren geht oder beschädigt wird. Das Hessische Landesarbeitsgericht schafft Klarheit.

Arbeitszeugnis: Jedes einzelne Wort hat Bedeutung

Endet ein Arbeitsverhältnis, hat jeder Mitarbeiter einen Anspruch auf die Erteilung eines qualifizierten Endzeugnisses. Dies ist unabhängig von der Art seines Arbeitsverhältnisses.