Freiheit für alle!

Führung, wie wir sie einmal gelernt haben, ist nicht mehr zukunftsfähig. Aber was kommt nach Kontrollwahn, Benchmarking-Sucht und Political Correctness? Definitiv mehr Freiheit im Denken und Handeln – und zwar auf allen Ebenen im Unternehmen.

„Führung muss und wird sich verändern“

Führung wird im digitalen Zeitalter immer wichtiger. Denn je instabiler und von Veränderung geprägter das Umfeld der Unternehmen ist, desto mehr sehnen sich Mitarbeiter nach Halt und Orientierung, so Barbara Liebermeister im Interview.

„Frauen haben die größeren Führungsqualitäten“

In Deutschland sind Vorstände noch immer zumeist männlich und nur wenige Frauen schaffen den Karrieresprung auf die Führungsebene. Doch wo liegen die Ursachen für dieses Phänomen?

Von der Gosse in den Sternenhimmel

Tim Raue geht auf Lebensreise: In „My Way“ erzählt er von seinem Erfolg als Sternekoch und seinen persönlichen Tiefschlägen – und gewährt so einen sehr persönlichen Einblick.

Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe

Einerseits ist eine Stellvertretung eine hervorragende Schule für Nachwuchsführungskräfte, andererseits befinden sich Stellvertreter in einer komplizierten Führungsrolle. Wie sie mehr als nur eine Lücke schließen können, weiß Christian Sauer.

100 Prozent mehr Leistung

Ärzte und Sportler wissen längst, welche Kraft die Überzeugung von der eigenen Wirksamkeit für eine Leistungssteigerung hat. Bei Unternehmenslenkern ist das noch nicht angekommen. Wie aber können Führungskräfte den Positiv-Effekt bei sich selbst, ihren Mitarbeitern und innerhalb ihrer Organisation freisetzen?

Familienunternehmen ticken anders

Wer ein Familienunternehmen erfolgreich führen möchte, muss wissen, dass hierfür andere Regeln gelten als für Publikumsgesellschaften. Welche das sind, weiß Peter May, Experte für Familienunternehmen.

„Wer langfristig gute Arbeit leistet ist im Fokus“

Wer Top-Positionen besetzt, beauftragt meist einen Headhunter. Der soll dann in kürzester Zeit das beste Talent finden. Diese Suche ist mittlerweile aber aufwändiger als noch vor ein paar Jahren, so die Headhunterin Linda Becker.

Mittelmanager – Agenten des Wandels

Steht ein Kulturwandel an, ist der ohne das Mittelmanagement nicht umsetzbar. Vorausgesetzt, Unternehmen entwickeln und stärken ihre Mittelmanager. Wie das geht, weiß Dr. Martina Nieswandt.

Führung: Zwölf Taktiken für mehr Wirkung

Führungswirkung beginnt im Kopf. Führungskräfte sollten wissen, von welchem Punkt aus sie starten – und wo sie ankommen wollen. Von der falschen auf die rechte Seite kommt man durch klar benennbare Taktiken, weiß Stefan Wachtel.

Die Kunst der kontinuierlichen Selbsterneuerung

In Zeiten der Digitalisierung gilt: Unternehmen und Mitarbeiter müssen sich kontinuierlich neu erfinden. Wie dieser Wandel erfolgreich umzusetzen ist, weiß der Organisationsentwickler Hans-Joachim Gergs.

Nur noch kurz die Welt retten …

… lohnt sich tatsächlich! Jürgen Schöntauf verrät im Interview, wie Unternehmen Sinn stiften können und so langfristig erfolgreicher sind.

Digitaler Wandel: Rüstzeug für einen erfolgreichen Weg

Jede Branche und jedes Unternehmen wird von der Digitalisierung beeinflusst. Dabei den individuellen Veränderungsbedarf zu erkennen und entsprechend die passenden Strategien zu entwickeln ist die Königsdisziplin.

Emotionales Führen mit Macht

Wie Chefs mit ihrer Macht umgehen, hat maßgeblich Einfluss auf Teamstimmung, Leistungsbereitschaft und Ergebnisse. Sie sollten sich daher intensiv mit dem eigenen Machtverständnis auseinandersetzen, tun das aber leider viel zu selten.

Was können Führungskräfte vom Profifußball lernen?

Fußballtrainer müssen nicht nur Sportlehrer und Strategen des Spiels sein, sondern auch Motivationskünstler und Konfliktmanager. Wie können Führungskräfte ihr Potenzial mit den Methoden der Fußballprofis voll ausschöpfen?

„Das Leben ist keine Generalprobe“

Wer am Dienstagmorgen nicht weiß, wie er das Wochenende erreichen soll, muss handeln. Wie Führungskräfte ihren Berufsalltag gestalten können, so dass sie Kraft für die Führungsrolle und ein erfülltes Leben haben, weiß Maren Lehky.

Kritisches Feedback nach oben geben

In vielen Unternehmen ist es nach wie vor ein Tabu, Vorgesetzten ehrliches, kritisches Feedback zu geben. Je größer der Abstand in der Hierarchie zwischen Mitarbeiter und Vorgesetztem, desto stärker ausgeprägt ist das Tabu.

Digitale Ökonomie: Bedeutung für Manager

Eine ING-DiBa-Studie aus dem Jahr 2015 schätzt, dass durch die Digitalisierung rund 11 Prozent der Arbeitsplätze von Führungskräften gefährdet sind. Das ist aber nur die halbe Wahrheit.

Digitale Ökonomie: Wie die Herausforderungen kulturell bewältigen?

Viele Manager unterschreiben zwar die Notwendigkeit, die Herausforderungen der Digitalisierung anzugehen, schrecken aber gleichzeitig vor den Konsequenzen zurück. Dabei ist es kein Hexenwerk, die Herausforderungen der digitalen Ökonomie zu bewältigen.

„Männer gehören in die Therapie…

…und Frauen in Weiblichkeitsseminare“, so Christian Seidel. Und stellt dem Miteinander der Geschlechter nach einer mehrjährigen Genderrecherche und der Befragung von über hundert Frauen ein schlechtes Zeugnis aus.

1 2 3 4