» » Verborgene Einblicke in Münchens Wohnwelten

Verborgene Einblicke in Münchens Wohnwelten

Verborgene Einblicke in Münchens Wohnwelten
Kreativ und spielerisch bis ins Detail. Das "A" des Tischbeins ist natürlich eine Referenz an den Namen des Hausherrn Jan Alt.

Private Häuser und Wohnungen erzählen Geschichten, zeigen sie doch, was die Bewohner mögen, was sie geprägt hat. Was Münchens Wohnwelten von ihren Bewohnern erzählen, zeigt „München – Interiors & Stadträume“.

Mit Münchener Wohnwelten assoziiert man teure, aber biedere Lebensräume. Mit diesem Klischee räumen die Interiorfotografin Christine Bauer und der Journalist Wolfgang Kehl in ihrem Bildband München – Interiors & Stadträume gehörig auf.

Ob stylisches Loft, künstlerischer Altbau, minimalistisches Industriegebäude, kleines Stadthaus oder großzügige Luxuswohnung – Bauer und Kehl tauchen mit ihren Lesern in außergewöhnlich und stilvoll gestaltete Münchener Wohnwelten ab.

 

Muenchens_Wohnwelten2
Die Doppeltüren des Altbaus lassen Wohn- und Esszimmer ineinanderfließen. Bunte Wildlederhocker, die Wassermelone aus Bronze von Olivier Babin auf dem pinkfarbenen Podest und ein monochromes Gemälde von Adrian Schiess bestimmen die Farbwelt dieser Altbauwohnung (Foto: Christine Bauer).

 

Muenchens_Wohnwelten3
Die konsequente Schwarz-Weiß-Gestaltung des Musikzimmers erzeugt eine Theatralik. Die spektakuläre Wendeltreppe führt durch die meterdicke Betondecke in das Penthouse (Foto: Christine Bauer).

 

Wer gern in die Wohnung anderer luschert, wird von München – Interiors & Stadträume nicht enttäuscht sein.

 

 

Verborgene Einblicke in Münchens Wohnwelten

 

München Interiors & Stadträume
von Christine Bauer und Wolfgang Kehl
DVA (1. Auflage, Oktober 2015)
49,99 Euro
ISBN: 978-3-421-03961-3