» » Fit für die Geschäftsführung

Fit für die Geschäftsführung

Fit für die Geschäftsführung
Man muss die wirtschaftlichen Zusammenhänge eines Geschäfts verstehen, bevor man sich eine Strategie aneignet. Und man muss die Strategie verstehen, bevor man sich eine Struktur zulegt. Bringt man diese drei Dinge in die falsche Reihenfolge, scheitert man vermutlich.

Wer in die Geschäftsführung aufsteigt, steht plötzlich vor neuen Aufgaben. Um nicht zu scheitern, benötigen Führungskräfte eine klare und strukturierte Vorbereitung.

Darum geht es: Der Einstieg in die Geschäftsführung ist für Führungskräfte eine große Herausforderung, sind sie doch plötzlich für Personal, Finanzen und Strategieumsetzung verantwortlich. Der Ratgeber Fit für die Geschäftsführung möchte Führungskräfte beim Eintritt in die Geschäftsführung unterstützen, indem er umfassend zu den Themen Managementlehre, Führung, Kommunikation, Rechnungswesen, Controlling und Recht informiert.

Michael Lorenz, Trainer und Unternehmensberater, Harald Eichsteller, Professor für Internationales Management und Stephan Wecke, Fachanwalt für Arbeitsrecht, beschränken sich bei den Themen aber nicht nur auf theoretische Ansätze, vielmehr konzentriert sich das Trio auf die praktische Umsetzbarkeit.

Die besten Tipps: Die Autoren zeigen nicht nur, welche Managementkonzepte erfolgversprechend sind und welches Wachstums- und Informationsmanagement sich gut in die Unternehmensentwicklung einpassen. Sie gehen auch darauf ein, wie Geschäftsführer ihre Kompetenz für digitale Konzepte aufbauen können. Denn jeder Geschäftsführer sollte sich fragen, wie die nachwachsende Generation kommuniziert und konsumiert? Was in den nächsten zehn bis 15 Jahren anders wird? Und wie es das eigene Geschäft tangieren wird? Um sich diesen wichtigen Aufgaben widmen zu können, müssen Geschäftsführer sich allerdings vom operativen Geschäft verabschieden. Und das heißt im wahrsten Sinne des Worte, loslassen (können).

Aufbau und Verständlichkeit: Der Aufbau des Ratgebers bietet den Lesern eine gute Orientierung. Denn jedes Kapitel beginnt mit einer Übersicht, die die jeweiligen Lernziele aufführt. Eine gute Hilfe, gezielt nach Informationen zu suchen. Auch kann jeder so entscheiden, ob und in welcher Reihenfolge er sich den Kapiteln widmet. Checklisten und Arbeitsblätter am Kapitelende sind eine hilfreiche Unterstützung bei der Umsetzung in die Praxis.

Minuspunkte: Mit seinen fast 350 Seiten bietet der Ratgeber einen guten Überblick über das nötige Know-how einer Geschäftsführung. Wer allerdings bereits über ein gewisses Fachwissen verfügt, wird in Fit für die Geschäftsführung nicht viel Neues erfahren. Für fachfremde Führungskräfte, die bisher kaum Berührungspunkte mit diesen Themen hatten, ist der Ratgeber aber ein guter Einstieg.

Bewertung: Man muss die wirtschaftlichen Zusammenhänge eines Geschäfts verstehen, bevor man sich eine Strategie aneignet. Und man muss die Strategie verstehen, bevor man sich eine Struktur zulegt. Bringt man diese drei Dinge in die falsche Reihenfolge, scheitert man vermutlich, so Michael Dell. Fit für die Geschäftsführung ist eine gute Hilfe, die drei Dinge zu verstehen und nicht durcheinanderzubringen.

 

Wer in die Geschäftsführung aufsteigt, steht plötzlich vor neuen Aufgaben.

 

Fit für die Geschäftsführung
Aufgaben und Verantwortung souverän meistern
von Michael Lorenz, Harald Eichsteller und Stephan Wecke
Campus Verlag (3. aktual. Auflage, Februar 2014)
42 Euro
ISBN 978-3-593-50053-9