» » Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe

Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe

Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe
Stellvertreter stehen unter besonderer Beobachtung der Mitarbeiter und des Managements.

Einerseits ist eine Stellvertretung eine hervorragende Schule für Nachwuchsführungskräfte, andererseits befinden sich Stellvertreter in einer komplizierten Führungsrolle. Wie sie mehr als nur eine Lücke schließen können, weiß Christian Sauer.

Stellvertreter leisten Führungsarbeit unter erschwerten Bedingungen: Ohne Disziplinargewalt und mit einer oft diffusen Aufgabenbeschreibung vertreten sie den Chef in Abwesenheit – um ihn ansonsten loyal zu unterstützen. Dabei stehen sie unter besonderer Beobachtung der Mitarbeiter und des Managements, denn Stellvertretungen werden häufig gezielt als Testfeld für Nachwuchsführungskräfte genutzt.

Da Stellvertreter grundsätzlich anders führen als Linienführungskräfte, benötigen sie auch unterschiedliche Instrumente. Und wo sich die Führungskräfte auf Macht und klare Verhältnisse berufen können, müssen Stellvertreter fast ausschließlich über gute Kommunikation und geschickte Motivation agieren.

„Wo es keine Stellvertreter gibt, bleiben schon kleine Entscheidungen liegen. Oder es befassen sich Leute damit, die nicht wissen, worum es geht und was sie entscheiden dürfen. Manchmal sind das Mitarbeiter, manchmal Führungskräfte aus der Nachbarabteilung. Immer fehlt es an Klarheit und sehr oft an Kompetenz“, so Christian Sauer.

Innerhalb bestimmter Grenzen kraftvoll führen

Der Coach, der selbst sieben Jahre als Stellvertreter gearbeitet hat weiß, wo Stellvertreter fehlen, verlangsamen sich Arbeitsprozesse und sinkt die Qualität der Ergebnisse. Es gibt auch keinen Ansprechpartner, wenn in Abwesenheit des Chefs ein erwartbares Unglück passiert wie eine Projektkrise, Beschwerden, Eilaufträge usw. Ohne Stellvertreter ist eine Abteilung oder ein Betrieb nicht voll handlungsfähig, praktisch wie rechtlich, so lange, bis der Chef wieder auftaucht.

Das Buch Der Stellvertreter vermittelt kompakt das nötige Wissen und Handwerkszeug für die Stellvertreteraufgabe. Dazu gehören zum Beispiel das sichere Auftreten und das kraftvolle Führen innerhalb bestimmter Grenzen, eine klare Rollendefinition und Arbeitsteilung mit dem regulären Chef, die Motivation der Mitarbeiter, aber auch die eigene Karriereplanung und die Entwicklung einer Zukunftsstrategie. Checklisten, Übungen und Reflexionsaufgaben runden den Ratgeber ab.

 

Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe

 

Der Stellvertreter
Erfolgreich führen aus der zweiten Reihe
von Christian Sauer
Hanser Verlag (1. Auflage, November 2016)
30 Euro
ISBN: 978-3-446-44959-6