Risikolos gründen

Viele haben eine gute Geschäftsidee, sind allerdings nicht risikobereit genug, alles hinzuschmeißen und ein Start-up zu gründen. Der Mehrfachgründer Erik Renk zeigt, wie ein Feierabend-Start-up funktioniert.

Aus Traum wird Wirklichkeit

Ob Vintage-Mode, Buchhandlung, Blumenladen, Kinder-Accessoires oder Feinkost – die Shop-Girls zeigen, wie sie aus ihrem Traum Wirklichkeit wurde.

„Unsere Leidenschaft war größer, als die Angst zu scheitern“

Gründer brennen in der Regel für ihre Idee. Bei Sophie Radtke und Therese Köhler von heycater! ging es sogar so weit, dass sie für ihre Gründung zeitweise auf den Sofas von Freunden schliefen.

Was treibt Unternehmer an?

Wer ein Unternehmen gründet, verlässt für seine Komfortzone. Hat den einen oder anderen Rückschlag zu verbuchen. Und bleibt dennoch am Ball. Was Unternehmer antreibt, weiß der Motivationstrainer Michael Altenhofer.

„Im Valley wird vertrauensvoll und offen kommuniziert“

Als erstes und einziges deutsches Start-up wurde Kisura.de von Google zum „Google Demo Day“ ins Silicon Valley eingeladen. Linh Nguyen, eine der Gründerinnen, erzählt im Interview von dieser exklusiven Reise.

 
Was braucht man als Gründer?

Eine gute Idee, klar. Einen soliden Businessplan, logisch. Doch je konkreter man sich mit der Existenzgründung beschäftigt, desto mehr Fragen tauchen auf.

 
Werkzeugkasten für Gründer

Die geniale Geschäftsidee allein ist kein Garant für eine erfolgreiche Gründung. Vielmehr muss das Geschäftsmodell funktionieren, damit die Umsetzung nicht scheitert. Mit dem Werkzeugkasten von Patrick Stähler kein Problem.

 
„Irgendwann mache ich ein Café auf…“

…sagen sich viele Frauen, 20 von ihnen haben es gemacht. Sie haben weder die Mühe gescheut, noch sich von ihrem Traum abbringen lassen. Ihr Lohn für Mut und Engagement? Ein eigenes und erfolgreiches Café.

Rotkäppchen designs.

Für jeden Kopf und Anlass gibt es die passende Kopfbedeckung. Inspiration findet man bei „Rotkäppchen designs.“ im Hamburger Karoviertel – dort werden Hutträume wahr!

 
#Girlboss

Vom kleinen Ebay-Shop zum millionenschweren Unternehmen – der Karriereweg von Sophia Amoruso klingt ganz nach dem „American Dream“. Doch ganz so einfach verlief die Karriere der Amerikanerin dann doch nicht.

 
Start Up – Jetzt!

Wie kommt man von der Idee zum Produkt, erstellt den leidigen Businessplan, überwindet bürokratische Hürden und finanziert seine Idee? Diesen Fragen geht jetzt ein neuer Ratgeber nach.