» » Konzentration: Nie wieder den Faden verlieren

Konzentration: Nie wieder den Faden verlieren

Konzentration: Nie wieder den Faden verlieren
Viele sind nicht mehr in der Lage, sich auf nur eine Aufgabe zu konzentrieren.

Mails, SMS, Telefonate – wir werden ununterbrochen unterbrochen. Dabei ist die Konzentrationsfähigkeit nicht angeboren, sondern lässt sich wie ein Muskel trainieren.

Allein die US-Volkswirtschaft verliert durch die ständigen Störungen am Arbeitsplatz jährlich über 500 Milliarden US-Dollar. Einer britischen Studie zufolge antworten 85 Prozent aller Mitarbeiter eines Großunternehmens innerhalb von zwei Minuten auf eine E-Mail, der große Teil sogar innerhalb von sechs Sekunden! Wie viel Zeit bleibt da noch zum Nachdenken?

Die meisten sind heute schlichtweg nicht mehr in der Lage, sich auf nur eine Aufgabe zu konzentrieren, vor allem im Büro: Im Schnitt werden Mitarbeiter alle elf Minuten bei ihrer Tätigkeit unterbrochen und beginnen mit etwas Neuem. Google-alerts, Social Media, Newsletter und Live-Ticker zerstreuen zudem permanent unsere Aufmerksamkeit. Die Folge: Wir können uns kaum noch fokussieren.

Konzentration ist eine wichtige Schlüsselqualifikation in der modernen Arbeitswelt

Diese Erkenntnis ist alles andere als neu. Wir spüren es täglich an unserer eigenen Leistungsfähigkeit, Gedächtnisschwäche, der oft fehlenden Kreativität und am Stress. Über 20 Prozent nehmen heute im Studium und am Arbeitsplatz schon Medikamente, um ihre Konzentration und Leistung zu steigern und in den Flow zu kommen. Dies alles nehmen wir hin, weil wir glauben, nichts dagegen tun zu können – als ein Symptom des digitalisierten Lebens. Und das ist schlichtweg falsch, so Marco von Münchhausen in seinem neuen Buch Konzentration. Denn Konzentrationsfähigkeit ist nicht angeboren, sondern lässt sich wie ein Muskel trainieren.

Und das ist heute wichtiger denn je: Konzentration ist eine wichtige Schlüsselqualifikation in der modernen Arbeitswelt und ein entscheidender Faktor für Erfolg und Effizienz – Multitasking dagegen eine verheerende Illusion. Unser Gehirn kann sich mit voller Aufmerksamkeit immer nur einer Sache widmen. Schweifende Gedanken stanzen dagegen Löcher in die Auffassungsgabe. Und darunter leiden auch Leistung und Power. Schließlich kann es bis zu 30 Minuten dauern, bis man nach einer Unterbrechung den Faden wieder aufgenommen hat.

Für die mentale Freiheit und größere Effizienz

Aber wie geht Konzentration? Was passiert in uns, wenn wir sie verlieren? Was sind typische Konzentrationskiller? Und wie können wir uns wieder fokussieren? Marco von Münchhausen liefert in Konzentration eine Vielzahl an praktischen Impulsen und Tipps, damit wir wieder lernen, ganz bei der Sache zu sein. Wie wir uns von den Ablenkungen und der ständigen Verfügbarkeit durch die neuen Medien befreien und zu einer neuen mentalen Freiheit und größeren Effizienz im Job und in der Freizeit gelangen.

Wer zu oft in die Ablenkungsfalle tappt, sich davon aber befreien und lernen möchte, wieder ganz bei der Sache zu sein, sollte zum Buch greifen. Denn es passt genau in unsere Zeit!
 Wie wir lernen, wieder ganz bei der Sache zu sein.

 

Konzentration
Wie wir lernen, wieder ganz bei der Sache zu sein
von Marco von Münchhausen
Gabal Verlag (1. Auflage, Oktober 2016)
19,90 Euro
ISBN 978-3-86936-719-4