» » Gib nicht alles, gib das Richtige

Gib nicht alles, gib das Richtige

Gib nicht alles, gib das Richtige
Das Leitbild der Shaolin ist der geistige Krieger, der erkannt hat, dass der wahre Kampf des Menschen im Inneren stattfindet und es daher unsinnig ist, äußere Kriege zu führen.

Die Shaolin reinigen und disziplinieren mit Weisheit und täglichem Training ihre Gedanken und lösen körperliche und seelische Spannungen. Ein neuer Ratgeber zeigt, wie das auf Arbeits- und Führungsstile zu übertragen ist.

Darum geht es: Der Druck in der Arbeitswelt macht immer mehr Menschen zu schaffen. Zu enge Deadlines, Zeitdruck und zu viele Projekte, die gleichzeitig erledigt werden müssen führen zu langen Arbeitszeiten und kaum noch Freizeit. Wer zudem nicht mehr zwischen Arbeit und Freizeit trennen kann, steuert auf eine Orientierungslosigkeit und einen Stresspegel zu, die langfristig schaden. Um aber nachhaltig erfolgreich agieren zu können, braucht es reife und weise Entscheidungen.

Die Kommunikationstrainerin Claudia Maurer und der Shaolin Shi Xing Mi haben die Shaolin-Strategie entwickelt, die Betroffene aus der Stressfalle führt. „Das Leitbild der Shaolin ist der geistige Krieger, der erkannt hat, dass der wahre Kampf des Menschen im Inneren stattfindet und es daher unsinnig ist, äußere Kriege zu führen. Mit Weisheit und täglichem Training reinigen und disziplinieren die Shaolin die Gedanken und lösen körperliche und seelische Spannungen auf“, schreiben die Autoren in ihrem Buch Gib nicht alles, gib das Richtige.

Übertragen auf die Arbeitswelt heißt das, dass Achtsamkeit und Fokussierung wichtige Voraussetzungen für einen souveränen, gelassenen und nachhaltig erfolgreichen Arbeits- und Führungsstil sind. Das fördert Selbstvertrauen und innere Klarheit, die nötig sind, um Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden, sind die Autoren überzeugt.

Basis der Shaolin-Strategie sind die sieben Shaolin-Kompetenzen Achtsamkeit (führt zu richtigen Entscheidungen), Balance (führt zu Gesundheit), Disziplin (führt zu Leistungsvermögen), Klarheit (führt zu Durchsetzungsstärke), Haltung (führt zu Ausstrahlungskraft), Loslassen (führt zu Ergebnissen) sowie Gelassenheit (führt zum Ziel).

Die besten Tipps: Damit der Leser seinen persönlichen Entwicklungsstand herausfinden sowie das Erlernte auch sofort anwenden und üben kann, gibt es zu jeder Kompetenz etliche Praxischecks und Übungen.

Mit dem Fragebogen zu Beginn des Buches findet der Leser einerseits heraus, wie hoch sein persönlicher Energielevel in den Bereichen Körper, Geist und Spirit ist. Andererseits kann er so seinen individuellen Qi-Level (Qi = energetische Intelligenz) messen – die Fähigkeit, mit den eigenen Energieressourcen optimal umzugehen.

Aufbau und Sprache: Die Autoren widmen jeder Shaolin-Kompetenz ein eigenes Kapitel. Und auch wenn die Kompetenzen aufeinander aufbauen, muss das Buch nicht von vorn bis Ende durchgearbeitet werden. Vielmehr raten die Autoren, dem eigenen Impuls zu folgen und sich der Kompetenz zu widmen, die einen anspricht bzw. wo man für sich den größten Entwicklungsbedarf sieht. Weil aber für Veränderungen Achtsamkeit wichtig ist, empfehlen die Autoren, mit dem Kapitel Achtsamkeit zu starten.

Gib nicht alles, gib das Richtige ist ein informativer Ratgeber, der verständlich geschrieben und übersichtlich strukturiert ist.

Bewertung: Wer unzufrieden und erschöpft ist und diesen Zustand ändern möchte, muss bei sich selbst anfangen. Gib nicht alles, gib das Richtige kann dabei helfen, die Shaolin-Strategie dient aber nur als Unterstützung. Den Weg, der aus vielen kleinen Schritten besteht, muss jeder selbst gehen (wollen).

Der Druck in der Arbeitswelt macht immer mehr Menschen zu schaffen.

 

Gib nicht alles, gib das Richtige
Die Shaolin-Strategie für Manager
von Claudia Maurer und Shi Xing Mi
Ariston Verlag (1. Auflage, September 2014)
18,99 Euro
ISBN 978-3-424-20107-9