» » Allheilmittel Design Thinking?

Allheilmittel Design Thinking?

Allheilmittel Design Thinking?
Design Thinking ist mehr als nur eine neue kreative Methode, um innovative Produkte oder Prozesse zu entwickeln.

Was ist spannend an der Erfolgsmethode Design Thinking? Wie funktioniert sie? Und wie genau bringt diese Methode Unternehmen weiter?

Design Thinking ist in aller Munde: Kaum ein international bekanntes Unternehmen hat sich noch nicht mit der Erfolgsmethode aus den USA auseinandergesetzt. Airbnb, Swisscom, BMW, Daimler, Porsche, VW, Deutsche Bahn, Telekom, Siemens, SAP und viele mehr arbeiten bereits mit dieser Methode.

Das Ziel lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Dem Anwender oder Kunden Nutzen schaffen und dadurch das Unternehmen in die Poleposition bringen. Denn es bringt einen radikalen Umbruch des Denkens mit sich: Viele glauben noch immer, dass wirkliche Kreativität nur durch Eingebung entsteht und nicht willentlich hervorgerufen werden kann.

Hinter Design Thinking steht dagegen die Idee, dass diese Fähigkeit fast nach Belieben, dank eines Prozesses, einfach abgerufen werden kann. Und in der Summe erreicht die Kreativität der einbezogenen Menschen bei Weitem mehr als die eines einzelnen Genies.

Wie lässt sich Design Thinking im Unternehmen konkret umsetzen?

„Design Thinking“ lässt kaum Fragen offen, denn es führt in den Unternehmensalltag ein. Anhand vieler Praxisbeispiele erfahren Teamleiter und Personen, die neu denken und neuen Schwung in ihr Unternehmen bringen wollen, wie die Erfolgsmethode Veränderungen einleitet und Probleme löst.

„Fast jeder kann sich eine Idee ausdenken. Was wirklich zählt, ist die Weiterentwicklung zu einem praktischen Produkt“, war Henry Ford überzeugt. Design Thinking ist aber mehr als nur eine neue kreative Methode, um innovative Produkte oder Prozesse zu entwickeln. Es ist vielmehr ein eigenes Mindset und eine einzigartige Problemlösungsstrategie. Design Thinker spüren Bedürfnisse auf, die der Markt noch nicht oder nur unzureichend bedient und entwickeln Prozesse, die das Optimum an Wert für Unternehmen schöpfen. Auf diese Weise werden Probleme systematisch, effizient und interdisziplinär gelöst. Und um es für sich zu nutzen, muss man nicht als Designer oder in der Kreativwirtschaft tätig sein.

Praktischer Nutzen für alle, die Neues schneller in die Welt bringen wollen

Gespickt mit einer Vielzahl an praktischen Beispielen, Tools und Tipps möchte das Workbook dabei unterstützen, Design Thinking direkt im Unternehmen umzusetzen und aufzeigen, welche Fallstricke man wie vermeiden sollte. Konkrete Anwendungen für die Optimierung von Unternehmensabläufen, Customer Journeys und die Verbesserung von Wertschöpfung runden das Buch ab. Die Autorin verspricht: Die Erfolgsmethode wird definitiv helfen, Prozesse effizienter sowie Unternehmen innovativer und wettbewerbsfähiger zu machen.
Ein Workbook für die Einführung von Design Thinking

 

Design Thinking im Unternehmen
Ein Workbook für die Einführung von Design Thinking
von Ingrid Gerstbach
Gabal Verlag (1. Auflage, September 2016)
34,90 Euro
ISBN 978-3-86936-726-2